zahnarztpraxen 3 verkauf von zahnarztpraxen DenPhaMedSo gelingt der Verkauf der Zahnarztpraxis

Eine gute Planung ist schon die Hälfte des erfolgreichen Abschlusses

Selbst Inhaber etablierter Zahnarztpraxen tun sich mittlerweile immer schwerer, Nachfolger zu finden. Alte Ausstattung und Geräte, unzeitgemäße Praxisräume in Kombination mit einem hohen Verkaufspreis – laut dem „InvestMonitor Zahnarztpraxis 2017“ kostet eine Einzelpraxis im Mittel 367.000 Euro – lassen viele Verhandlungen scheitern.

Deshalb sollten Zahnärzte und Zahnärztinnen ungefähr fünf Jahre vor dem geplanten Eintritt in den Ruhestand mit der Abgabeplanung beginnen. Das gilt ganz besonders für Praxisinhaber und Praxisinhaberinnen, die den Verkaufserlös für den Lebensabend fest eingeplant haben.

Angestellte Ärzte als Nachfolger?

Der in vielen Fällen leichteste Weg ist die Übergabe der Praxis an einen angestellten Zahnarzt oder eine angestellte Zahnärztin. Tatsächlich fällt es vielen Inhaberinnen und Inhabern leichter ihr Lebenswerk an jemanden abzugeben, zu dem sich im Lauf der Zeit ein Vertrauensverhältnis entwickelt hat. Darüber hinaus dürfte die Identifikation mit der Praxis bei ehemaligen Angestellten stärker ausgeprägt sein. Für Patienten hat diese Lösung zudem den Vorteil, dass der neue Besitzer bereits bekannt ist. Auch das erleichtert den Übergang.

Der offenkundige Nachteil dieses Weges ist, dass es in vielen Arztpraxen keine angestellten Ärzte gibt. Damit ist dann auch die Möglichkeit eines „internen“ Besitzerwechsels nicht vorhanden. Es sei denn, abgabewillige Inhaber stellen einige Jahre vor der geplanten Berufsaufgabe einen jungen Zahnarzt oder eine junge Zahnärztin ein, der perspektivisch die Praxis übernehmen könnte.

Wenn kein interner Nachfolger in Sicht ist

zahnarztpraxen 3 verkauf von zahnarztpraxen externen nachfolger DenPhaMedÄrzte und Ärztinnen, die einen externen Nachfolger suchen, befinden sich automatisch in einem Wettbewerb mit anderen Praxisinhabern, die ebenfalls in den Ruhestand wechseln wollen. Und dieser Wettbewerb ist derzeit hart, weil Praxen zum Verkauf stehen, als es Interessenten gibt. In dieser Situation empfiehlt es sich, die eigene Praxis einer kritischen Prüfung zu unterziehen.

Hier ist es oft hilfreich, einen externen Berater hinzuzuziehen, der die Praxis von „außen“ betrachten und bewerten kann.

Denn oftmals sieht man von der Außenperspektive Schwachstellen, die Praxisteam und Inhaber aufgrund ihrer Praxisroutine gar nicht bemerken.

Die Perspektive potenzieller Nachfolger ist ebenfalls eine distanzierte, äußerliche. Das bedeutet, Kaufinteressenten haben eine ähnliche Sicht wie externe Berater. Das macht Empfehlungen zur Praxisoptimierung, die professionelle Verkaufsberater abgeben, so wertvoll.

Das A & O: Lücken und Mängel früh genug finden

zahnarztpraxen 3 verkauf von zahnarztpraxen luecken und maengel DenPhaMedDenn genau das ist in aller Regel nötig – eine Optimierung der Praxis.

Die Investition in Ausstattung und Technik, kann mitunter den Unterschied machen zwischen einer unverkäuflichen und einer verkäuflichen Praxis. 

Eine Verjüngung des Praxisteams ist angeraten, um das Wissen der älteren Mitarbeiter an jüngere weiterzugeben.

Zudem kann ein jüngeres Team auch neue, junge Patienten in die Praxis locken.

Denn ein überalterter Patientenstamm kann den Wert einer Zahnarztpraxis deutlich schrumpfen lassen.

Bei der Entscheidung, welche Optimierungen zielführend sind und welche nicht, kann ebenfalls das Fachwissen von Verkaufsberatern von entscheidender Bedeutung sein. Aufgrund ihrer Erfahrung wissen unsere Experten, auf was Existenzgründer Wert legen und was sie lieber selbst investieren. Mit der Unterstützung von Zahnarztberatern können Inhaber also ihre Praxis punktgenau so optimieren, dass potentielle Käufer angesprochen werden. Für solche Optimierungen wird aber Zeit benötigt. Auch deshalb sollte die Planung eines Besitzerwechsels frühzeitig angegangen werden. Erscheint es beispielsweise nötig, den Kundenstamm zu verjüngen, benötigt dies eine gewisse Zeit.

zahnarztpraxen 3 verkauf von zahnarztpraxen nachfolger optimiert DenPhaMedIst eine Praxis mit Blick auf Nachfolger optimiert, hat sie im Wettbewerb mit anderen Praxen einen deutlichen Vorteil.

Dann finden sich Kaufinteressen deutlich leichter.

Übrigens können auch hier wieder unsere Berater unterstützend wirken, weil sie aufgrund ihrer großen Erfahrung einen guten Marktüberblick haben, der die Möglichkeiten vieler Praxisbörsen übersteigt.

Der Praxiswert

Der Praxiswert

Welche Faktoren bestimmen den Wert einer Zahnarztpraxis? Und was können Zahnärztinnen und Zahnärzte tun, um eine Wertsteigerung zu erreichen? Unsere Spezialisten für die Praxiswert-Optimierung helfen Ihnen, Ihre Praxis vor einem geplanten Verkauf soweit wie sinnvoll und möglich zu optimieren. Mehr

Standortanalyse

Standortanalyse

Je besser der Standort einer Praxis, desto wertvoller ist Ihre Zahnarztpraxis. Doch ist die Lage heute noch so attraktiv wie früher? Wie wird sich das Praxisumfeld verändern und welche Konsequenzen hat das gegebenenfalls auf den Wert der Praxis aus? Der Weg zu einer belastbaren Standortanalyse beginnt hier.

Praxisnachfolger finden

Praxisnachfolger finden

Die Nachfolgersuche ist heute keine Frage einer Anzeige mehr. Eher hilft ein strategischer Plan weiter: wie könnte eine/r geeignete/r aufgebaut werden, welche Erwartungen haben Generation Y-Zahnärztinnen und welche Kaufanreize sollte die Praxis deshalb bieten, wie präsentiert man all das an überzeugendsten?

Unser Tipp: Praxisinhaber sollten zwar frühzeitig mit der Planung für den Besitzerwechsel beginnen, doch die Verkaufsabsichten sollten auf gar keinen Fall zu früh bekannt werden. Denn das reduziert den Preis, den die Praxis erzielen kann.

Sie suchen einen Zahnarzt-Berater, der Sie bei den Vorbereitungen für einen Praxisverkauf unterstützt?

Dann genügt eine E-Mail an uns und ein Berater aus unserm Team Praxisverkauf in Ihrer Nähe meldet sich bei Ihnen. Selbstverständlich ganz vertraulich. Ihre Anfrage: Planung Zahnarztpraxis-Verkauf (Mail an Zentralbüro)