zahnarztpraxen 7 sicherheit fuer zahnarztpraxen DenPhaMedSicherheit und Wohlgefühl für Zahnarztpraxen

Zwei der wichtigsten Nebensächlichkeiten: Praxisbau und Sicherheit

Moderne und zeitgemäße Praxen mit effizienten Abläufen sind bei Patienten beliebter als veraltete Praxen. Das gilt für alle medizinischen Fachrichtungen, aber für Zahnärzte noch ein bisschen mehr.

Schließlich sind Zahnbehandlungen sensibel, und Zahnärzte die schonendere und weniger schmerzhafte Behandlungen haben, können bei Patienten punkten. Doch nicht nur moderne Technik, auch die Einrichtung spielt für Patienten eine große Rolle. Patienten, die sich in einer Praxis nicht wohlfühlen, suchen früher oder später einen anderen Arzt auf.

Insbesondere für Inhaber und Mitarbeiter ist zudem Qualitätsmanagement und Datenschutz von hoher Bedeutung, ebenso wie die IT- und Praxis-Sicherheit. Das gilt für einen effektiven Einbruchsschutz ebenso wie für Schutzvorkehrungen gegen Internet-Kriminalität und Maßnahmen, die vor in Zahnarztpraxen häufigen und oft verheerenden Wasserrohrbrüchen schützen.


Ein spezifisches Zahnarzt-Risiko: Wasserschlauch ab…

Selbst auf die Gefahr hin, dass Sie das Thema Wasser eher für einen Nebenschauplatz halten sollten: Als Zahnarztberater müssen wir genau damit beginnen…

zahnarztpraxen 70 sicherheit risiko wasserschlauch DenPhaMedEin besonderes Alleinstellungsmerkmal von Zahnarztpraxen in Sicherheitsfragen sind die vielen verbauten Wasserrohre und -schläuche zu und von den Behandlungseinheiten. In größeren Praxen kommen da leicht Kilometer zusammen.

Die Gefahren heißen Verkeimung und unkontrollierter Wasseraustritt.

Beides kann die größtdenkbaren Sach-, Ertrags- und Patientenstamm-Schäden anrichten, weshalb die liefernden und verbauenden Dental-Fachfirmen größte Sorgfalt walten lassen müssen.

Gibt es Staubereiche, kann sich „Biohazard“ bilden und rutscht ein Druckschlauch vom Anschlussstutzen, dann ist schnell die meist im Boden verbaute Elektronik der Behandlungseinheit (Achtung: Zahnarzt-Sonderrisiko) hin und oft auch der Praxisboden durchnässt.

  1. Konsequenz: Sachschaden im (oft höheren) 10tausender-Bereich
  2. Konsequenz: längerer Ausfall mindestens des Behandlungsraumes
  3. Konsequenz: Behandlungsplan ist Makulatur oder gar Abwanderung von Patienten.


Wasserschlauch ab… Aquastopp an…

Weil wir in den letzten Jahren zigmal Wasserschäden in Zahnarztpraxen versicherungs- und sanierungstechnisch begleitet haben, wissen die Kollegen unseres Netzwerks aus eigener Erfahrung um den Ärger und den Stress im gesamten Praxisteam, den dieser Schaden auslöst.

Und weil weder wir noch Sie diesen Schadenfall wirklich brauchen können, hat unser Netzwerk einen eigenen Lösungsansatz entwickelt, den wir jeder Praxis sehr empfehlen. Einen für Zahnärzte hochrabattierten zusätzlichen Aquastopp, der dann aktiv wird, wenn Wasser außerhalb der üblichen Zeiten und Mengen gemessen wird.

Bitte nutzen Sie unseren Gutschein für eine kostenlose Beratung. (Mail an Zentralbüro: Aqua-Stopp Gutschein) Am besten so lange die Schläuche noch fest sind…


Qualitätsmanagement für den rechtskonformen und optimierten Praxisbetrieb

Die dauerhafte Durchführung von Überprüfungen und Optimierungsmaßnahmen zur Verbesserung von Zahnarztpraxen ist eine vom Gemeinsamen Bundesausschuss beschlossene Forderung, die alle Vertragszahnärzte erfüllen müssen. Wer bei der stetigen Optimierung von Prozessen in der Praxis externe Unterstützung wünscht, vielleicht auch um sich sein Qualitätsniveau zertifizieren zu lassen, der findet bei uns die richtige Hilfe. Mehr

Weitere Stichworte hierzu:


Cyber-Schutz für Zahnarztpraxen

Die zunehmende Digitalisierung der Gesellschaft macht auch vor Zahnarztpraxen nicht halt. Programme für die Patientenverwaltung, digitale Patientenakten, Gesundheitskarten oder moderne Behandlungsgeräte: Neue und digitale Technik vereinfacht vielfach den Arbeitsalltag. Doch digitale Prozesse sind oft auch angreifbarer als ältere analoge Arbeitsweisen. Eine beständig wachsende Gefahr sind Angriffe durch Hacker und Schadprogramme. Gegen dieses Risiko sollten Praxen sich in Zukunft absichern. Dazu sind zwei Maßnahmen angeraten:

Überprüfung und gegebenenfalls Optimierung des aktuellen IT-Sicherheitsstandards zumindest über das geforderte Minimum. Sonst drohen im Schadenfall zusätzliche Strafen wegen Missachtung von DSGVO-Standards. Hierzu bieten wir ein Kurz-Gutachten für Zahnarztpraxen an. Gutschein Sicherheits-Check einlösen (Mail an Zentralbüro)

Das Restrisiko mit einer speziellen Cyber-Versicherung absichern, um das Hauptrisiko der 72-Stunden-Frist (Mail an Zentralbüro) zu verhindern. Denn bei Patientendaten fordert die DSGVO fast unmögliches: In drei Tagen die Schadenursache feststellen, Schäden melden und alle betroffenen Kunden anschreiben – sonst wird daraus ein Straftatbestand. Mehr



Mehr zum Thema Cyber-Schutz, Datenschutz und Restrisiko-Versicherung lesen Sie hier

Praxisschutz, der Einbrecher abschreckt

Was ist bei Zahnärzten schon zu holen? Etwas Zahngold, Mundschutz, Einmalhandschuhe? Mitnichten. Seit ungefähr fünf Jahren häufen sich systematische und garantiert organisierte Einbrüche.

zahnarztpraxen 70 sicherheit praxisschutz einbrecher DenPhaMedSie haben alle genau ein Ziel, Medizintechnik zu stehlen. Insbesondere Bohrköpfe und anderes kleines aber teures Zubehör. Das Problem ist, dass diese Einbrüche so gut wie nicht zu verhindern sind, weil Zahnarztpraxen häufig gut zugänglich in Ärztehäusern oder anderen Einrichtungen liegen, die über Nacht und an Wochenende leer stehen. Und weil das begehrte Diebesgut überall an exakt denselben Stellen liegt: in den Behandlungsräumen in Schubläden nahe der Behandlungseinheit.

Okay, alles das ist ersetzbar… aber so lange kann danach meist nicht behandelt werden. Und genau deshalb bietet sich eine Sicherungssystem an, dass es Einbrechern unmöglich macht, sich tiefer als an der Eingangstür in der Praxis zu schaffen zu machen. Die Lösung heißt Live-Einbruchschutz… alles andere schützt den Behandlungsplan nicht. Gutschein Praxis-Sicherheit einlösen (Mail an Zentralbüro)