zahnarztpraxen 31 praxiswert DenPhaMedDer Praxiswert: Keine fiktive Größe

Methoden und Faktoren der Wertanalyse für Zahnarztpraxen

Gerade beim Praxiswert liegen Selbsteinschätzung und Fremdwahrnehmung meist weit auseinander. Der aktuelle Inhaber kennt die Details der Abläufe und Möglichkeiten und kalkuliert sei deshalb ein. Der Interessent misst nur die Hülle mit seinen Erwartungen, während das unbekannte Innenleben verunsichert.

Deshalb gehört eine akribische Dokumentation zu jeder Wertanalyse. Keine Fragen offenlassen, erkannte Schwächen rechtzeitig abstellen oder transparent aufzeigen – das ist die beste Strategie. Denn welcher Zahnarzt glaubt einem schönen Lächeln, ohne die Zähne gesehen zu haben?

zahnarztpraxen 31 praxiswert dienstleistungsunternehmen DenPhaMed

Zahnarztpraxen sind nach gängiger Meinung Dienstleistungsunternehmen, die sich allerdings von anderen gewerblichen Unternehmen vor allem durch folgende Merkmale abgrenzen:

  • Der Umsatz und Ertrag einer Praxis ist unabdingbar mit der Person des Zahnarztes oder der Zahnärztin verbunden.
  • Die Ausübung der zahnärztlichen Tätigkeit sowie ihre Bezahlung ist durch Gesetze und das Standesrecht reglementiert.

Das bedeutet, dass bestimmte Methoden zur Eruierung des Praxiswerts, wie man sie in der gewerblichen Wirtschaft anwendet, für die Bewertung einer Zahnarztpraxis ungeeignet sind.
Der Wert einer Zahnarztpraxis wird insbesondere von Größen wie Standort, Fachrichtung des Inhabers oder der Inhaberin, Beschaffenheit der Räumlichkeiten, Patientenstruktur und Konkurrenzsituation am Standort beeinflusst.


Die Praxiswertanalyse

zahnarztpraxen 31 praxiswert praxiswertanalyse DenPhaMedDie Aufgabe einer Praxiswertanalyse ist es, eine möglichst objektive, neutrale und nachvollziehbare Bewertung zu erstellen. Dabei sind alle Umstände, die zum Bewertungsstichtag bekannt sind und die die zukünftige Entwicklung beeinflussen, nach höchstrichterlicher Rechtsprechung im Praxiswert zu berücksichtigen.

Der Einschätzung künftiger Praxisumsätze und -gewinne kommt eine besonders große Bedeutung zu. Hierzu muss zwingend ein analytischer Blick in das konkrete Praxisumfeld erfolgen. Einfach die bisherigen Praxisumsätze fortschreiben, ist aufgrund gesetzlicher Vorgaben nicht möglich – auch wenn selbstverständlich die zurückliegenden Erträge einer Praxis sehr aussagekräftig sind.

Grundsätzlich ist zu beachten, dass der Praxiswert nicht identisch ist mit dem Verkehrswert einer Praxis oder dem Gesellschaftsanteil an einer Berufsausübungsgemeinschaft. Der Praxiswert ist ein von einem neutralen Sachverständigen oder Berater ermittelte Wert, der unabhängig von den subjektiven Wertvorstellungen des Praxisabgebenden oder des Praxisübernehmenden ist.

Dieser objektiv ermittelte Praxiswert dient als Grundlage für die Aushandlung eines Kaufpreises für eine abzugebende Zahnarztpraxis. Der Verkehrswert (oder Marktwert) einer Zahnarztpraxis ist der Zeitwert, der zum Zeitpunkt des Verkaufs tatsächlich am Markt erzielt wurde. Hier spielen in aller Regel persönliche Präferenzen, aber auch Verhandlungsgeschick eine große Rolle.

Substanzwert und Goodwill

zahnarztpraxen 31 praxiswert substanzwert DenPhaMedDer Wert einer Praxis ermittelt sich grundsätzlich aus dem Substanzwert – darunter versteht man die Summe der in der Zahnarztpraxis enthaltenen Vermögenswerte, d.h. das gesamte notwendige Anlage- und Umlaufvermögen einer Praxis – und dem Goodwill.

Ziel der Wertanalyse ist es, die Einnahmen und Ausgaben einer Praxis für die Zukunft möglichst plausibel zu schätzen. Hierbei spielt der Standort eine wichtige Rolle, da dieser den Umsatz einer Praxis in vielen Fällen wesentlich mitbestimmt. Für die Bewertung einer Praxis liegt jedoch keine einhellig gebilligte Bewertungsmethode vor.

Es wird auch keine bestimmte Methode rechtlich vorgeschrieben (BGH-Urteile vom 17.01.1973, 13.03.1978, 12.02.1979, 25.09.1990). Daher wenden unterschiedliche Berater auch unterschiedliche Methoden an

Ertragswertmethode

Trotz dieser Methodenvielfalt hat sich bei der Bestimmung eines Praxiswerts die sogenannte Ertragswertmethode beziehungsweise die modifizierte Ertragswertmethode weitgehend durchgesetzt. Bei diesem Vorgehen werden zur Wertbestimmung eines Unternehmens zukünftig erwartbare Gewinne mit einem Kapitalisierungszinssatz auf den Bewertungsstichtag diskontiert. Anders gesagt: Die Zahnarztpraxis wird als Investition betrachtet.


Das Ergebnis einer Praxiswertanalyse ist eine Orientierungsgröße für Verkaufsverhandlungen

Schwieriger gestaltet sich die Bewertung der immateriellen Werte, des Goodwills. Wie der Bundesgerichtshof 2011 bestätigt hat, gründet sich der Goodwill nicht nur auf Basis der wirtschaftlichen Daten der Praxis, sondern ebenfalls auf Faktoren wie Mitarbeiterstamm, Lage der Praxis, Art und Zusammensetzung der Patienten, lokaler Konkurrenzsituation und ähnlicher Einflussgrößen, die auf einen Nachfolger übertragbar sind. Mehr 

Die letzten Jahre sind entscheidend

zahnarztpraxen 31 praxiswert letzten jahre DenPhaMedBei der Bewertung des immateriellen Werts einer Zahnarztpraxis sind die Gewinne der zurückliegenden Jahre mit am aussagekräftigsten, da durch diese betriebswirtschaftliche Größe das Verhältnis zwischen Einnahmen und Kosten einer Praxis abgebildet wird. Zusätzlich muss beachtet werden, dass ein Wirtschaftsjahr, das länger zurückliegt, nicht dieselbe Aussagekraft haben kann, wie das gerade beendete Wirtschaftsjahr. Aus diesem Grund werden die Gewinne der Vergangenheit dementsprechend gewichtet.

Unser Tipp: Deshalb sollten Zahnarztpraxis-Verkäufe möglichst mit fünf Jahren Vorlauf geplant werden. Denn dann können sich die preisrelevanten Veränderungen noch hinreichend auswirken und in den Büchern niederschlagen.

Allerdings können nicht nur die Erträge aus der Vergangenheit berücksichtigt werden, sondern auch die zukünftigen Erträge müssen geschätzt werden. Ebenfalls in den Fokus der Wertermittlung kommen die Umsätze der Praxis. Erst durch eine umfassende Betrachtung der immateriellen wie der materiellen Werte kann ein Praxiswert bestimmt werden. Dieser Praxiswert sollte aber nicht als unverrückbare Größe betrachtet werden, sondern eher als eine Art Orientierungsmarke. In konkreten Verhandlungen kann am Ende ein niedrigerer oder ein höherer Verkaufspreis herauskommen.

Anfrage: Praxiswertberechnung für eine Zahnarztpraxis (Mail an Zentralbüro)