Praxiswebsites für Zahnärztezahnarztpraxen 423 zahnarzt webseite DenPhaMed

Nicht jeder Internetauftritt erfüllt seinen Zweck

Sich über seinen Zahnarzt oder seine Zahnärztin im Internet zu informieren, ist heute Normalität. Deshalb ist es Standard, dass sich Zahnarztpraxen im Internet präsentieren, dass sie ihren Patienten Informationen über Öffnungszeiten, Behandlungsmethoden geben und besondere medizinische Schwerpunkte der Praxis vorstellen. Doch was muss eine Internetseite alles können? Was unterscheidet eine gute Internet-Präsenz von einer schlechten?

Die Praxis-Homepage gehört zur Standardausstattung eines jeden niedergelassenen Zahnarztes und einer jeden Zahnärztin. Deshalb bildet sie natürlich auch das Online-Rückgrat unserer Marketing-Pakete. Doch allzu oft werden Websites nur als Beiwerk, das man „halt auch haben sollte“, abgetan. Das ist schade, denn auf diese Weise werden Chancen vergeben, die ein professionelles Online-Marketing bieten kann. Wer aber einen Internet-Auftritt haben möchte, der mehr ist als nur eine kleine Visitenkarte im Netz, sollte einige Gesichtspunkte beachten. Noch mehr Detailinformationen zum Thema erfolgreiche Webseiten für Gesundheitsberufe finden Sie hier.

Rechtliche Vorschriften beachten

zahnarztpraxen 421 praxiswebsite rechtliche vorschriften DenPhaMedDa sind selbstverständlich als erstes die rechtlichen Besonderheiten, denen Gesundheitsberufe im Zusammenhang mit Werbemaßnahmen unterliegen, zu nennen.

Wie alle anderen Marktteilnehmer auch gibt es Vorschriften, die regulierend eingreifen – zum Beispiel das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb. Darüber hinaus müssen Mediziner aber auch zum Beispiel das Heilmittelwerbegesetz und standesrechtliche Vorschriften berücksichtigen. Mehr

Die Website muss seriös, intuitiv und verständlich sein

Ärztekammern begründen die Einschränkungen der Werbemöglichkeiten mit der Bedeutung der öffentlichen Gesundheitsversorgung für die Gesellschaft und der Würde des Arztberufes. Tatsächlich wären die meisten Menschen wohl irritiert, wenn nicht abgeschreckt, wenn eine Zahnarztpraxis offensive, aufdringliche und grelle Werbung schalten würde. Von „Halbgöttern in Weiß“ erwartet man etwas anderes.

Damit sind wir dann auch schon beim Inhalt einer Praxis-Homepage. Das Kunststück besteht darin, medizinische Sachverhalte allgemein verständlich und seriös zu erläutern, ohne in ein medizinisches Fachchinesisch zu verfallen. Bei den Erläuterungen sollte auch nicht das Wie im Vordergrund stehen, sondern der Nutzen für die Patienten.

Warum Webseiten für Zahnärzte so wichtig sind

Ein Zahnarzt bietet heute eine Dienstleistung an, die sehr viele Patienten nutzen müssen und wollen. Das Angebotsspektrum wird immer umfassender und jeder Zahnarzt hat seine eigenen Spezialgebiete entwickelt. Leider wissen die wenigsten Patienten, was bei einem konkreten Arzt und generell in der Zahnmedizin möglich ist. Dazu bietet sich eine eigene Webseite für Zahnätzte an, denn Zahnärzte – das wissen wir seit langem – werden vor dem ersten Besuch besonders intensiv „gegoogled“.

Besonderheiten gezielt hervorheben

Selbstverständlich können Praxisinhaber und Praxisinhaberinnen auf ihrer Website ihr komplettes Leistungsspektrum abbilden.

zahnarztpraxen 421 praxiswebsite besonderheiten DenPhaMedDoch sollte das kurz und knapp mit einem allgemeinen Satz oder in Form einer kurzen Aufzählung geschehen.

Jeder Besucher der Webseite soll erkennen können, dass die Zahnarztpraxis tatsächlich alle Leistungen bietet, die man gemeinhin von einem Zahnarzt oder einer Zahnärztin erwartet. Das darf aber nicht die Hauptsache der Internet-Präsenz sein.

Viel wichtiger ist es, die Besonderheiten und speziellen Expertisen in der Praxis zu hervorzuheben. Sie haben ein eigenes Zahnlabor? Dann sollte dies in jedem Fall erwähnt werden. Sie haben eine spezielle Prophylaxe-Beratung?

Auch ist ein wichtiges Thema (nicht nur) für die Homepage. Grundsätzlich gilt: Jeder Hinweis auf eine Expertise, die viele andere Praxen so nicht haben, macht Ihre Praxis einzigartiger und damit für bestimmte Zielgruppen attraktiver.

Suchmaschinen Optimierung

SEO: Die Praxis-Homepage und Suchmaschinen

Haben Sie eine ehrliche, nicht zu werbliche und seriöse Website, dann sollte diese auch von Suchmaschinen positiv bewertet und entsprechend prominent platziert werden. Denn was nutzt es, eine zielgruppengerechte Homepage zu haben, die nicht gefunden wird. Damit also eine Website ihren Zweck erfüllen kann, muss sie suchmaschinenoptimiert sein. Dafür gibt es ausgewiesene SEO-Spezialisten, die dafür sorgen, dass Ihre Website auch gefunden wird. Mehr

SEA: Suchmaschinenwerbung für Zahnarztpraxen

Zur Verstärkung der Suchmaschinenoptimierung empfiehlt sich unter Umständen eine zielgenaue Werbung in Suchmaschinen (Stichwort: SEA). Diese Form der Werbung ist vergleichsweise zielgenau, weil sie nur erscheint, wenn der User bestimmte Suchbegriffe eingibt und sich zudem in der Nähe der Praxis aufhält. Auch für diese Suchmaschinenwerbung ist es ratsam Experten einzuschalten, damit die Werbung auch tatsächlich die erwünschte Wirkung hat. Mehr

Unser Tipp:

Sehr viele Zahnarztpraxen suchen dringend Mitarbeiter. Das verführt die eine oder andere Praxis dazu, große und auffallende Stellenanzeigen auf der Startseite des eigenen Webauftritts zu veröffentlichen. Diese Form der Mitarbeitersuche ist aber vielfach kontraproduktiv, denn kaum ein Besucher der Internetseite, dürfte auf der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz sein. Deshalb sollten Stellenangebot auf der Startseite eher dezent gehalten werden oder nur auf einer speziellen Unterseite platziert werden. Erfolgversprechender sind aber andere Wege der Mitarbeitersuche etwa über spezielle Online-Plattformen.

Zusammenfassend sind diese Aspekte zu beachten:

  • Das Seitendesign: Das Design der eigenen Webseite muss wie aus einem Guss zur Praxis und dessen Leistungen passen. Außerdem sollte es sich angenehm anders von der unmittelbaren Konkurrenz abheben.
  • Der Mehrwert: Das ist der wichtigste inhaltliche Aspekt, der sich in allen Einzelbereichen direkt erschließen muss. Doch auch hier kommt es auf das richtige Maß an: Wenn es zu viele Informationen sind, fühlt sich der Leser überfordert und wendet sich ab. Sind es zu wenige, oder die falschen Themen, wird die Seite uninteressant.
  • Rechtliches: Das Impressum ist ebenfalls ein wichtiger Punkt. Datenschutz und die geforderten Angaben zur Praxis müssen auf der Webseite zu finden sein. Auch deren Auffindbarkeit und Struktur ist heute wichtiger denn je. Sonst drohen ärgerliche Abmahnungen.
  • Responsives Webdesign: Auf allen heutigen Endgeräten eine gute Figur machen, ist gerade für Zahnarzt-Seiten von großer Bedeutung. Einmal weil es so gut wie immer um schöne Zähne geht und dann, weil User heute eine Vielzahl mobiler Geräte benutzen, um sich ein Bild von der Praxis zu machen.

Sie möchten eine neue, zielgruppengerechte Praxis-Website? Oder haben Sie bei Ihrem bestehenden Internetauftritt Optimierungsbedarf? Dann verbinden wir Sie gerne mit einem Spezialisten, der Ihnen weiterhilft. Ihre Anfrage: Websites für Zahnarztpraxen (Mail an Dirk Bungenstock)

Wollen Sie aber generell mit einem ganz neuen Marktauftritt durchstarten? Dann klicken Sie bitte für das Grundsätzliche hier und schauen dann für die zahnarztspezifischen Elemente dort