StalagmitenFaktor Personal

Fachkräftemangel im Gesundheitssektor: Was Sie dagegen tun können

Wenn in Medien über den Fachkräftemangel in der Gesundheitsbranche berichtet wird, dann ist meist die Situation in der Pflege gemeint. Das ist sicher nicht falsch, bekanntermaßen wird hier der Mangel an Beschäftigten auf mindestens 36.000 geschätzt. Dennoch darf – trotz der offensichtlichen Probleme in der Pflege – die Diskussion nicht auf die Alten- und Krankenpflege beschränkt bleiben. Denn das Problem des Fachkräftemangels im Gesundheitssektor reicht viel weiter. Es betrifft längst auch Apotheken und Arztpraxen.

Apotheken brauchen mehr PTA

Egal ob es um PKA, PTA oder Approbierte geht: Ein Fachkräfteengpass bei Apotheken besteht bundesweit – unabhängig davon, ob Landapotheken oder städtische Regionen betrachtet werden. Das liegt nicht nur am demografischen Wandel, wie man vielleicht annehmen möchte. Die Informationsplattform Apotheke adhoc, hat vor einigen Jahren auf eine weitere Entwicklung aufmerksam gemacht, die einen wachsenden Fachkräftemangel begünstigt: „Heute arbeiten mehr als doppelt so viele PTA in den Apotheken als vor 20 Jahren: 1993 waren 30.200 PTA in den Apotheken angestellt, 2014 waren es knapp 62.000. Die Zahl der in Apotheken Beschäftigten hat sich im gleichen Zeitraum nur um rund 23 Prozent erhöht.“

MFA und Auszubildende werden rar

Ganz ähnlich sieht die Situation bei Arztpraxen aus. So schrieb beispielsweise die Ärzte Zeitung Anfang 2017: „Fachkräftemangel, den merken viele Praxen nicht nur bei der Suche nach ärztlichen Nachfolgern. Auch qualifizierte und motivierte MFA oder Auszubildende werden zunehmend rar am Arbeitsmarkt.“ Rund ein halbes Jahr später warnte eine Prognos-Studie, dass bis 2030 die Zahl der fehlenden Facharbeiter, Techniker, Forscher und medizinischen Fachkräfte auf bis zu 3 Millionen anwachsen könne. 2040 werden sogar 3,3 Millionen fehlende Beschäftigte erwartet.
 

Die Suche nach neuen Mitarbeitern ist teuer

Der Fachkräftemangel im medizinischen Sektor kann schwerwiegende Folgen haben. So müssen immer wieder Filialapotheken schließen, weil Inhaber nicht mehr ausreichend viele Angestellte finden können.

service 14 faktor personal mitarbeitersuche DenPhaMedUnd so mancher Arzt müht sich redlich, einen Nachfolger zu finden, um dann irgendwann enttäuscht die Praxis endgültig zu schließen. Für die Menschen, die auf eine medizinische Versorgung vor Ort angewiesen sind, ist das ein harter Schlag.

Aber auch die Beschäftigten in Apotheken und Praxen leiden unter fehlenden Mitarbeitern. Die verbleibenden Mitarbeiter werden nämlich höher belastet, in Praxen können eventuell weniger Patienten behandelt werden und die Suche nach einem Ersatz – von Anzeigenschaltungen bis zu Bewerbungsgesprächen – bindet Zeit und kostet Geld.

Wirtschaftsprüfer kalkulieren im Durchschnitt mit einem Kostenblock von etwa 20.000 Euro für eine Stellenneubesetzung. Wobei die Höhe der Kosten je nach Art der Berechnung sehr stark variieren kann. Ein weiteres Indiz: Mittlerweile etablieren sich auf das Gesundheitswesen spezialisierte Headhunter auch im Segment der Praxis- und Apothekennachfolger sowie bei Vertretern und den unterschiedlichen Helfer-Berufen.

  • Mitarbeitersuche für Arzt- und Zahnarztpraxen Mehr
  • Mitarbeitersuche für Apotheken Mehr
     

Unterstützung für Apotheken

In ihrer Not setzen Apothekeninhaber und Inhaberinnen zunehmend auf Beschäftigte aus dem Ausland. Das gelingt nicht immer reibungslos. Denn neben sprachlichen Barrieren, müssen die neuen Mitarbeiter auch die gesetzlichen Anforderungen in Deutschland erfüllen. Da dies nicht immer ohne Reibungsverluste abläuft, bietet es sich bei der Suche nach Personal mit ausländischen Wurzeln an, einen entsprechend profilierten Dienstleister einzubinden, der die bekannten Defizite von Apothekern und nichtapprobierten Mitarbeitern aus dem Ausland im Vorhinein abstellt. Mehr

Kreative Mitarbeitergewinnung und Mitarbeiterbindung für Ärzte und Apotheker

Wer gute Mitarbeiter gefunden hat, sollte diese auch halten. Doch hier nutzen viele Arbeitgeber in der Gesundheitsbranche die vorhandenen Möglichkeiten nicht aus. Unser Experten-Netzwerk hilft Ihnen dabei, Ihre Apotheke oder Praxis für Mitarbeiter noch attraktiver zu gestalten:

Wenn Sie sich zu kreativen Mitarbeiter-Bindungsmaßnahmen einen ersten Überblick verschaffen wollen, dann kontaktieren Sie unsere Experten für einen individuellen Informationstermin. Ihre Anfrage: Mitarbeiterbindung in Praxen und Apotheken