Ertragssteigerung in Arztpraxen

Mehr Erfolg durch klare Positionierung

Es gibt vielfältige Maßnahmen, eine Praxis ertragsstärker zu machen. Viele davon sind betriebswirtschaftlichen, steuerlichen oder ablauforganisatorischen Ursprungs und meist allseits bekannt. Andere jedoch – und um die soll es hier gehen – nutzen andernorts bereits erfolgreich genutzte Strategien aus dem Dunstkreis des Marketings. Diese sind im ärztlichen Kontext noch eher selten genutzt und bieten daher neue Chancen für eine Praxis, über die man positiv spricht.

Wirtschaftsgesetz

Ein Wirtschaftsgesetz hat seit jeher bestand:

Neue Märkte werden genutzt, vorhandene Nachfrage bedient, jedes Angebots-Vacuum wird gefüllt. Sprich: irgendwer wird das Thema besetzen.

Marketinggesetz

Ein Marketinggesetz gilt immer und überall:

Der Erste, der ein Thema in seinem Einzugsgebiet besetzt, bekommt alle Aufmerksamkeit, brennt sich im Gedächtnis ein und gilt als DER Experte.

iGeL-Angebote – der Markt gibt es her

Individuellen Gesundheitsleistungen sind schon seit Jahren so ein Thema. Einzelne Praxen haben sich damit einen Namen gemacht. Sie stellen diese iGeL-Angebote in der Öffentlichkeit breit und umfassend vor und werden von dieser – zumindest den dafür affinen Teile-Zielgruppen – deshalb gedanklich damit verbunden. Sprich: Man kommt gar nicht mehr darauf, dass es andere auch machen können. Mehr

Beispiel Green Marketing

Nicht nur für Umweltmediziner! Jede Arztpraxis kann ökologische Aspekte berücksichtigen und sich damit gerade in der heutigen Zeit einen guten Namen machen. Außerdem spart sie damit nicht nur Ressourcen, sondern auch Geld.

arztpraxen 45 ertragssteigerung praxis green marketing DenPhaMedNachhaltigkeit kann obendrein als aufmerksamkeitsstarke Praxis-Besonderheit entsprechend herausstellt werden.

So lässt sich über das Thema Umweltschutz eine besonders attraktive Patientenschaft erreichen: Gesundheitsbewusste, Akademiker und junge Familien sind hierfür besonders prädestiniert.

Das, in Verbindung mit speziellen Angeboten aus der Umweltmedizin, die entsprechenden Erkrankungen vorbeugen, diese verhüten, Symptome rechtzeitig erkennen und zu behandeln erlauben, geben solchen Praxen eine ertragssteigernde Alleinstellung. Mehr

Den Müller-Wohlfarth-Effekt für sich nutzen

Im Arzt-Marketing kennt man das unter dem Begriff ‚Müller-Wohlfarth-Effekt‘: Man fragt eine beliebige Gruppe Menschen nach einem Sportmediziner und im deutschsprachigen Raum kommt die prompte Antwort: „Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt“, während unter Anglo-Amerikanern die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass Prof. Richard Steadman aus Vail/Colorado genannt wird.

arztpraxen 45 ertragssteigerung praxis mueller wohlfarth effekt DenPhaMed

Denn diese beiden Mediziner teilen sich in der öffentlichen Meinung die unteren Bewegungsgliedmaßen der Leistungssportler weltweit. Das reicht, um jeden anderen Orthopäden bei der Kernzielgruppe von Anfang an das Nachsehen zu geben.

Die Positionierung im Patientenkopf ist eine Macht, die mehr bewirken kann, als alle Rationalisierungsbemühungen zusammen.

Denn sie bringt konstant die richtigen, interessierten, mitwirkungs- und zahlungswilligen Patientenanteile, die so gut wie jede Facharztpraxis und jeder Zahnarzt braucht, um strategisch planen zu können.


Experten werden erinnert, No-Names ignoriert

Das beginnt bei den Haus- und Kinderärzten sowie Kieferorthopäden und endet längst nicht bei den Orthopäden, Implantologen oder Onkologen, sondern gilt – auch wenn das eher weniger deutlich aufscheint – bis hinein in die Geriatrie und die Palliativmedizin. Denn überall, wo sich Menschen für Lösungen, Nutzen, Hilfen oder Auswege interessieren, suchen Sie automatisch auch nach Nachrichten, die Ihnen hilfreich, nützlich, logisch erscheinen oder eine letzte Hoffnung bieten.

Wer also durch besondere Nachrichten stärker auf sich aufmerksam macht, als andere oder wessen Praxis sich angenehm von anderen unterscheidet, der kommt in den Genuss des Müller-Wohlfahrt-Effekts: Er wird gesucht, erinnert und weiterempfohlen. Und das unabhängig davon, ob die eigentliche Listung tatsächlich besser ist als anderswo. Sie darf auch deutlich anders sein, jedoch nicht spürbar schlechter. Das versteht sich von allein.

arztpraxen 45 ertragssteigerung praxis marketinggesetz DenPhaMed

Da es eben nicht vornehmlich um die medizinische Kernleistung an sich geht, weil das die Patienten meist nicht für sich bewerten können, ziehen sie ihnen vertrautere Messlatten heran: Bekanntheitsgrad, Besonderheit, Innovation, Neuigkeit oder einfach nur ein gutes Gefühl. Deshalb sind die Möglichkeiten, sich und seine Praxis gerade hier entsprechend erfolgreich zu positionieren, Legion:

Der Canon reicht von der Kernkompetenz durch besondere iGel-Angebote bis zu dem guten Gefühl, dass sich die Praxis um Nachhaltigkeit bemüht, über Organisationsthemen und einer besonders verlässlichen Terminvergabe und von klassischem Praxismarketing bis zum Einsatz neuer Medien.


Werberecht beachten – gegen Angriffe der Konkurrenz wappnen

Doch wo Chancen sind, da lauern auch Risiken. So sind die ärztlichen Werbemöglichkeiten, wenn auch bereits deutlich erweitert, immer noch eingeschränkter als bei anderen Unternehmern. Dasselbe gilt natürlich auch für die Praxis-Webseite sowie die Nutzung neuer Medien. Hier ist obendrein das Internetrecht und Datensicherheit zu beachten.

Unser Tipp: Auf jeden Fall empfehlen wir jetzt nach Inkrafttreten der DSGVO allen Praxisinhabern und Praxisinhaberinnen, das Impressum und die Datenschutzhinweise auf die neuen Vorgaben hin überprüfen zu lassen. Unsere Experten bieten auch in diesem Jahr eine solche Überprüfung noch zum Sonderpreis an. Anfrage Pflichtangaben Internet (Mail an smart-homepage-agentur – Dirk Bungenstock)

Rechtsschutz für Ärzte auch hier unerlässlich

Obwohl die medizinische Versorgung in Deutschland eine der besten in der Welt ist, nehmen Klagen und Prozesse gegen Ärzte stetig zu. Dies ist ein Paradoxon: Die Minimierung des medizinischen Risikos für die Patienten hat gleichzeitig zu einer Maximierung des juristischen Risikos für die Ärzteschaft geführt. Und Ärzte untereinander führen immer mehr Wettbewerbsstreitigkeiten. Mehr

arztpraxen 45 ertragssteigerung praxis rechtsschutz DenPhaMed

Offensichtlich verleiten eine patientenfreundliche Rechtsprechung, der medizinische Fortschritt und ein überhöhtes Anspruchsdenken durch pseudowissenschaftliche Erfolgsberichte und populäre Erfolgsberichte Patienten dazu, Ihre mutmaßlichen Rechte gerichtlich geltend zu machen. Vor allem werden bei vermuteten Behandlungsfehlern und bei vermuteten Diagnose- und Aufklärungsfehlern schnell Schadenersatzansprüche gestellt und strafrechtliche Verfahren eingeleitet. Mehr