apotheken werte-versicherung DenPhaMed

Apotheken-Werte: Die große Vielfalt

Der Wert des Apothekeninhalts ergibt sich aus der Addition von drei verschiedenen Bereichen: Warenlager, Apothekeneinrichtung sowie technische und elektronische Apothekenausstattung. Entscheidend ist hier, dass alle drei Werte beim Abschluss einer Versicherung nur und ausschließlich zum Neuwert zu kalkulieren sind.

Beim Warenlager ist das grundsätzlich so, denn das Verfallsdatum schließt den Zeitwertvorbehalt aus. Bei allen anderen Werten jedoch ist Vorsicht geboten, denn sie könnten zum Neuwert versichert sein – oder eben nicht. Weiterhin sollte auch Versicherungsschutz für das Gebäude an sich, Glas und ähnliche Materialien in der Apotheke, alle Transportwege und das Datenschutzrisiko bestehen. Dass die Apothekenfahrzeuge versichert sind, versteht sich von selbst… aber gilt das auch für das Lieferfahrrad?

 

Das Flair der Vergangenheit

Denn bei der Einrichtung samt technischer Geräte sieht die Sache ganz anders aus. Gemeinsam mit Antiquariaten, Kaffeehäusern oder so manchem Juwelier gehören auch Apotheken zu den Geschäftsmodellen, deren historische Einrichtung einen Wert sui generis darstellt. Die Inhaber pittoresker alter Betriebe sind sich sehr bewusst, wie wichtig gerade das Flair, das dieser ausströmt, in der lokalen Konkurrenzsituation zur Abgrenzung zu den doch meist aseptisch wirkenden modernen Discounter-Apotheken ist. Am alten Offizin-Mobiliar hängt ein Großteil ihres Geschäftserfolges, denn viele Kunden bevorzugen und genießen heute noch den Einkauf in einer historischen Apotheke.

apotheken werteversicherung rezepturen DenPhaMedHistorische Apotheken-Einrichtungen brauchen mehr als Schutz von der Stange. 

Weiter hinten – im Lager, Labor, dort, wo nie ein Kunde hinkommt – besteht ebenfalls kein Grund, die seit Jahrzehnten bewährten Apothekerschränke und Laboreinrichtungen ohne Not zu verändern. Ein Generalalphabet ist in aller Regel eine Maßanfertigung, denn es galt bereits vor 50 Jahren, jeden Winkel einer Apotheke optimal auszunutzen. Mit Aufkommen der Fertigarzneimittel stieg schließlich in kurzer Zeit der Lagerbedarf für Packungen aller Art und Größe. So finden sich im hinteren Bereich von Apotheken immer wieder Musterbeispiele alltagserprobter handwerklicher Möbelbaukunst.

Im Schadenfall kann aber genau diese wunderbar alte Einrichtung zum Problem werden. Dieses und alle anderen wichtigen apothekenspezifischen Risiken finden Sie hier

 

Sachen versichern in Apotheken

Sachversicherungen gibt es für alles, was in Apotheken zerstört und beschädigt werden oder wegkommen kann. Damit dienen sie alle dem einem Zweck: dem Schutz des Besitzes und Eigentums der Inhaberin oder des Inhabers – in diesem Fall also der Apotheke. Insbesondere die nachfolgenden Themen sollte jeder Apotheker haben oder zumindest für seine Apotheke geprüft haben:

 

Die Inhaltsversicherung – das Fundament der Apotheke

Zunächst gibt es dafür die Werte- oder Inhaltsversicherung, die kaufmännische und technische Betriebseinrichtung und das Warenlager gegen die sogenannten Grundgefahren schützt. Das sind mindestens immer Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel sowie Einbruch-Diebstahl, Raub und Vandalismus. Weitere Schadenursachen können hinzukommen, so zum Beispiel die Elementarschäden wie insbesondere Überschwemmung, aber auch meist regionale Naturgefahren wie Lawinen, Schneelast, Hochwasser und andere mehr. Manchmal sind sogar in der Police unbenannte Gefahren ausdrücklich mitversichert. Mehr

 

Die Betriebsunterbrechung – der Alptraum jedes Apothekers

apotheken werteversicherung performance DenPhaMedIm Zusammenhang mit größeren Schäden kann es auch dazu kommen, dass die Apotheke eine Weile schließen muss, beispielsweise für Sanierungsarbeiten, zur Trocknung oder gar den völligen Neu-Ausbau bei Totalschäden.

Diese Betriebsunterbrechungsversicherung ersetzt die laufenden Kosten wie Gehälter, Mieten, Leasingraten und auch den entgangenen Gewinn.

Sie muss also so beschaffen sein, dass auch längere Schließungszeiten hinreichend abgedeckt sind. Mehr

 

Die Cyber-Deckung – weil Gesundheitsdaten so wertvoll sind

Der 25. Mai 2018 markiert die Zäsur im Umgang mit sensiblen Daten. An diesem Tag tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung – kurz EU-DSGVO – in Kraft. Datenschutz in Apotheken ist bereist seit langem ein Thema, doch mit der EU-DSGVO wird ein gravierender Tatbestand geschaffen, der so hohe Risiken und Kosten nach sich zieht, dass eine Absicherung gegen die sogenannten Cyber-Gefahren wie Datenverlust, Hacker-Angriffe oder sonstige Datenschutzverletzungen nötig wird. Die Cyber-Police wird - das ist nicht schwer vorherzusehen – in kürzester Zeit neben der Haftpflicht, der Inhalts- und der BU-Police zum vierten Basis-Schutz werden, den Apothekeninhaber grundsätzlich haben sollten. Mehr

Autoversicherung

Autoversicherung
– wenn‘s heilig Blechle mal aneckt

Selbstverständlich müssen Apotheken-Lieferfahrzeuge versichert sein. Spannend sind hier jedoch die folgenden Fragen: Rechnet sich für den Inhaber ein Flottentarif, eventuell auch mit den privaten Autos? Welcher Tarif ist der beste für mehrere Fahrer? Welcher Schadenfreiheitsrabatt sollte genutzt werden? Und warum sich der Fahrerschutz für Apotheken ganz besonders lohnt… Ach ja, und selbstverständlich finden sich auch Lieferfahrräder, E-Bikes oder Mofas und sogar Motorroller im Apothekeneinsatz. Bei uns können Sie ein professionelles Kfz-Vergleichsangebot für alle Ihre Autos einholen. Zur Anfrage

Transportversicherung

Transportversicherung – weil Apotheken nun mal ausliefern

Nicht jede Firma hat Transportrisiken, aber alle Apotheken. Denn sie liefern regelmäßig an Kunden aus, häufig stellen sie für Seniorenheime oder Praxen und immer mehr verblistern auch im großen Stil. Einige liefern auch per Internet-Shop. Ein neues Einsatzgebiet für eine clevere Mischung aus Elektronik- und Transportversicherung stellt die gemeinsame Nutzung von NIR-Spektrometern in mehreren Apotheken dar. Denn nach Murphy‘s Law passiert dem teuren Messgerät „zu Hause“ nichts, sondern irgendwo auf dem Transport oder in einer fremden Apotheke, in der es dann aber eben nicht versichert ist. Anfrage

Elektronik-Versicherung

Die Elektronik-Versicherung – Tribut an die Technik

Natürlich kann Technik auch abbrennen, viel häufiger jedoch sind Schäden durch Überspannung, Kurzschlüsse oder Sicherungsdefekte. Doch am Häufigsten sind Fehlbedienung, Beschädigung und einfacher Diebstahl. Dann greift die Elektronikversicherung – bis zum verschütteten Kaffee auf der Tastatur. In Apotheken ist zudem eine sogenannte Elektronik-BU anzuraten, denn wenn der Kommissionierer oder das Warenwirtschaftssystem durch einen Elektronik-Schaden ausfallen, kann die Apotheke nicht arbeiten. Die normale BU-Police zahlt das nicht, das muss in der Elektronik-Versicherung eingeschlossen sein. Mehr

Bauleistungsversicherung

Bauleistungen sichern 
– weil Umbauten eigene Risiken haben

Wer baut, geht Risiken ein, die normale Versicherungen nicht abdecken: Konstruktionsfehler, Materialmängel oder unerwartete Probleme, die sich im Mauern, Böden, Decken oder dem Baugrund an sich verbergen. Auch sind Baustellen oft nicht sicher verschließbar. Dafür brauchen Bauherren die Bauleistungs-Versicherung, während eine Bauherrenhaftpflicht Drittschäden abdeckt. Für Apotheken kommt hinzu, dass Einrichtung und Technik weit vor der Eröffnung eingebaut werden. Kommissionierer, Offizin, Labor & Co. sollten aber am Liefertag schon versichert sein. Sie wollen aus- oder umbauen? Dann sprechen Sie uns.

Gebäude versichern

Das Gebäude versichern
– Exklusiv für Apotheken im Eigentum

Viele Apotheken werden im Eigentum oder als sogenannte Betriebsspaltung in der Familie betrieben. Dann werden Versicherungen gebraucht, die bei Anmietung nicht nötig sind. So die Gebäudeversicherung an sich. Sie schützt alles, was nicht zum Apothekeninhalt gehört. Dann eine Haus- und Grundbesitzer-Haftpflicht, die für Schäden Dritter aufkommt. Achtung bei Betriebsspaltung: Hier muss klar geregelt sein, dass die Versicherungs-Police für Haus und Apotheke unabhängig vom formalen Besitzer gleichermaßen gilt! Sie wünschen eine Überprüfung Ihrer bestehenden Gebäudeversicherung, dann kontaktieren Sie uns gerne. 

Glasversicherung

Die Glasversicherung
– Scherben bringen meist kein Glück

Die meisten Apotheken haben große Schaufenster, meist mit Wärme-Schutzglas, Automatiktüren und gläserne Frei- und Sichtwahl-Regale. Auch Kunststoff, Keramik, Mosaike und Steingut sind häufig in den Oberflächen verbaut. Auch kunstvoll verarbeitete Glasflächen finden sich insbesondere häufig in Apotheken mit historischer Einrichtung. Hinzu kommen die Werbeschilder und Apotheken-A's, die meist auch noch beleuchtet sind und oft auch Zeit oder Wetter ansagen. All das sollte eine angemessene Glasversicherung berücksichtigen. Leider jedoch gibt es oft ärgerliche Flächen- oder Materialeinschränkungen. Fragen Sie uns gerne an.