apotheken liquiditaetssicherung neuwertersatz wuerfel DenPhaMedNeuwert-Ersatz ist Pflicht

Der Hauptgrund, warum Apotheken immer Neuwertersatz brauchen, liegt in der ApBetrO. Diese besagt, dass nach einer schadenbedingten Betriebsunterbrechung die Apotheke im revisionsfähigen Zustand vorzustellen ist. Folgerichtig müssen die Inhaberin oder der Inhaber mit Blick auf die üblichen Lieferzeiten quasi direkt nach dem Schaden Ersatz bestellen – sonst könnte die Apotheke nur wegen ausstehender Lieferungen länger zu sein. Zweitens wäre es reiner Zufall, wenn gerade zur Schadenzeit die benötigten Einrichtungsteile gebraucht zu bekommen wären. Darum wird meist nicht einmal gesucht, sondern gleich zum aktuellen Preis neu bestellt. Den sollte die Versicherung dann auch ersetzen, ohne von jedem zu ersetzenden Teil erst die damaligen Kaufbelege prüfen zu wollen. Alles andere ist schlicht und einfach nicht apothekentauglich.

Der Apothekenwert lässt sich mitunter nicht mit Geld bezahlen

Wie Antiquariate, Kaffeehäuser und Juweliere gehören auch Apotheken zu den Geschäftsmodellen, die eine gediegene und mitunter sogar historische Einrichtung schätzen. Der Inhaber einer pittoresken Offizin jedenfalls legt auf den Anno-dazumal-Flair sehr viel wert, weil die Einrichtung ihm ein einzigartiges Alleinstellungsmerkmal gegenüber modernen, funktionalen Apotheken und erst recht den Apotheken im Discounter-Stil gewährt. Solche Apotheker und Apothekerinnen wissen: Am alten Offizin-Mobiliar hängt ein wesentlicher Teil ihres Geschäftserfolgs, weil viele Kunden den Einkauf in einer historischen Apotheke als angenehm und attraktiv empfinden.

Bewährtes wird möglichst nicht geändert

apotheken liquiditaetssicherung neuwertersatz 1zu1 DenPhaMedAus Kundensicht ist eine ältere Offizin also entweder ein Juwel oder – wenn nicht ganz so herausstechend – zumindest doch eine gewohnte Konstante im Ort, Viertel oder Kiez.

Und „hinten“ – in der eigentlichen Apotheke – besteht nur dann ein Umbaugrund, wenn ein Kommissionierer eingebaut wird. Ansonsten am besten nichts ändern, denn das bringt die Mitarbeiter und alle Abläufe durcheinander. Deshalb finden Umbauten meist nur anlässlich von Inhaberwechseln und oft nur in Verbindung mit Änderungen der ApBetrO statt.

Wo Neuwert drauf steht, ist noch lange nicht Neuwert drin

apotheken liquiditaetssicherung neuwertersatz DenPhaMedBesitzer einer historischen Apotheke sollten stolz und achtsam zugleich sein. Stolz, weil sie Besitzer eines besonderen Schlüsselobjekts am Ort sind – aus Marketingsicht haben Arztpraxen und Apotheken nämlich Magnet-Funktion, da sie für ein hohes Kundenaufkommen stehen. Und achtsam, weil genau die historische Einrichtung ein Großrisiko für die Versicherung darstellen kann. Denn nach einem schweren Schaden würde eine Standard-Police de jure nur einen Bruchteil des Schadens ersetzen müssen. In den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) normaler Handels- oder Gewerbepolicen steht zwar meist vorne „Versicherung zum Neuwert“, doch für viele Inhalte ist nur der Zeitwert zu erstatten.

Die Zeitwertklausel: Eine echte Apotheker-Falle

Warum ist das so? Jede Apothekeninhaberin und jeder Inhaber kann das sofort anhand der eigenen Apotheken-Versicherung überprüfen. Und Übernahmeinteressenten sollten das zwingend im Rahmen der Übernahmeverhandlungen klären. Dazu suchen Sie im Inhaltsverzeichnis der Unterlagen zur Werte- und Inhaltsversicherung den Unterpunkt „Versicherungswert“. Dort werden Sie mit größter Wahrscheinlichkeit sinngemäß die nachfolgend aufgeführte Vereinbarung finden:

Versicherungswert – Der Versicherungswert der Betriebseinrichtung ist:

  • „1.1 der Neuwert. Dies ist der Betrag, der aufzuwenden ist, um Sachen gleicher Art und Güte in neuwertigem Zustand wiederzubeschaffen oder sie neu herzustellen; maßgeblich ist der niedrigere Betrag;
  • 1.2 der Zeitwert, falls er weniger als (meist) 40 Prozent des Neuwertes beträgt […] Der Zeitwert ergibt sich aus dem Neuwert der Sache durch einen Abzug entsprechend ihrem insbesondere durch den Abnutzungsgrad bestimmten Zustand“.
     

apotheken liquiditaetssicherung neuwertersatz neu alt DenPhaMedUnser Tipp: Wenn Sie diesen Passus finden und Ihre Einrichtung ist älter als acht bis zehn Jahre, dann lassen Sie möglichst bald von unseren Experten einen Versicherungswert-Check durchführen. Über diesen Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! haben Sie eine Einschätzung innerhalb einer Woche und das kompetent, nachvollziehbar und kostenlos in Händen.

Wenn Sie das aktuell nicht brauchen, weil Ihre Apotheke gerade umgebaut oder neu eingerichtet ist, dann nutzen Sie unseren Hintergrundtext Apothekenwert aus Versicherungssicht. Drucken Sie sich diesen Text für Ihre Versicherungsunterlagen aus und abonnieren Sie unseren Newsletter. Denn irgendwann können Ihnen unsere Informationen viel Geld und Ärger ersparen. Zum Download (ACHTUNG: Download bitte nur mit Zustimmung zum Erhalt unseres Newsletters)