Apotheken LandapothekeDie Landapotheke

Eine aussterbende Art?

Viele Gemeinden im ländlichen Raum leiden seit Jahren unter der Landflucht. Die zunehmende Ausdünnung der ländlichen Gebiete hat auch gravierende Auswirkungen auf die Gesundheitsversorgung. Denn die Zahl der Klinikbetten, Fachärzte, Hausarztpraxen, Zahnärzte, Apotheken und Sanitätsfachhäuser geht in den dünner besiedelten Gebieten zurück. Selbst Frauen aus Sylt müssen zur Niederkunft mittlerweile auf das Festland und oft sogar bis Flensburg fahren. Die Politik steht dieser Entwicklung recht machtlos gegenüber, denn Großstädte und deren „Speckgürtel“ werden von vielen Menschen als attraktivere Lebensorte wahrgenommen. Zudem werden die wirtschaftlichen Aussichten in Ballungsräumen optimistischer bewertet als in dünner besiedelten Landstrichen. Müssen Menschen auf dem Land also in Zukunft lange Wege in Kauf nehmen, wenn sie einen Arzt brauchen oder ein Medikament kaufen wollen? Der Trend deutet in Richtung Landflucht, doch das muss kein Schicksal sein.

Apotheker arbeiten gerne im vertrauten Umfeld

Es finden sich nämlich Pharmazeuten, die lieber im ländlichen Raum tätig sein wollen. Insbesondere dann, wenn sie aus ländlichen Regionen stammen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage der Sächsischen Apothekerkammer aus dem Dezember 2017. Von den mehr als 300 befragten Pharmaziestudenten gaben 31 Prozent an, dass sie explizit nicht in einer Großstadt arbeiten wollen. Ebenso viele meinten, sie möchten später in ihrer Heimatregion berufstätig sein. Und 32 Prozent der Befragten sagten, dass sie im kleinstädtischen-ländlichen Raum arbeiten wollen. Einen generellen Wunsch junger Pharmazeuten, ländliche Areale zu verlassen, um in Großstädte zu ziehen, konnte diese Umfrage also nicht feststellen.

apotheker im laendlichen raum DenPhaMed

Dieser vielleicht etwas überraschende Befund, liegt möglicherweise auch darin begründet, dass die oft so verpönte „Dorfapotheke“ deutlich besser als ihr Ruf ist. Ein gängiges Vorurteil beispielsweise besagt, Apotheken vor Ort haben im Preiskampf gegen Versandapotheken keine Chance. Dass das nicht stimmen muss, zeigt die Alte Apotheke in Otzberg im Odenwald, die mit ihren Preisen Versandapotheken unterbieten kann.

Zu einem ähnlichen Ergebnis kam die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen: Stichprobenartigen Untersuchungen bei mehreren großen Versandapotheken zeigten, dass sich bei rezeptfreien Medikamenten durchaus der Preisvergleich mit Apotheken vor Ort lohnt. Gerade Großpackungen seien bei Versandapothekern mitunter überraschend teuer, so die Verbraucherschützer.

Ein anderes Argument für ein Leben jenseits großer Metropolen ist – gerade für junge Familien – die weitgehende Abwesenheit von Kriminalität, eine geringere Verkehrsbelastung und eine engere Verbindung zur Natur. Ländliche Räume haben einiges zu bieten, was es in Städten nicht gibt. Das sollte – gerade auch von der Politik – genutzt werden, um einer Abwanderung Einhalt zu gebieten und den Lebensstandard in Gemeinden zu stärken.

Unser Netzwerk hilft abgebenden Apothekern, Existenzgründern und Kommunen

apotheke landapotheke netzwerk DenPhaMedDie Landapotheke muss sich nicht verstecken. Ganz im Gegenteil: Wenn Apotheker ihre Möglichkeiten im Einkauf ausnutzen, können sie im ländlichen Raum erfolgreich sein. Aber auch Kommunen können mit Förderung und Unterstützung die Gesundheitsversorgung vor Ort verbessern. Unser Experten-Netzwerk hilft dabei, indem wir abgabewillige Apotheker aktiv unterstützen und Existenzgründer, aber auch Kommunen bei Bemühungen um einen funktionierenden Gesundheitsstandort persönlich vor Ort beraten. Das mag nicht immer einfach sein, doch aussichtslos ist das ganz sicher nicht, wie einige Fälle in der jüngeren Vergangenheit gezeigt haben.

Beispiel Bramsche bei Osnabrück: 18 Jahre lang musste die Gemeinde in Niedersachsen mit knapp 3000 Einwohnern ohne Apotheker auskommen. Doch nachdem sich ein Allgemeinmediziner in dem Ort niedergelassen hatte, warb dieser um einen Apotheker. Dank Unterstützung von Politik und Verwaltung gelang es schließlich wieder eine Apotheke in Bramsche anzusiedeln. Für die Bevölkerung ein großer Gewinn an Lebensqualität und für die Politik ein schöner Erfolg. 

Deutlich schneller ging es in Michelbach bei Wiesbaden. In der hessischen Gemeinde suchte ein Apotheker vier Jahren lang einen Nachfolger, bis er schließlich aufgab und sein Geschäft schloss. Doch schon vier Monate später meldete sich völlig überraschend eine Interessentin. Man wurde sich einig und die Amts-Apotheke ist seitdem wieder geöffnet.

Kleinstädte und Gemeinden brauchen mehr als „nur“ eine Apotheke

apotheken erfolgreich fuehren lage DenPhaMedDas Beispiel Bramsche zeigt aber noch etwas anderes: Eine Apotheke ohne zumindest eine Hausarztpraxis in unmittelbarer Umgebung ist kaum lebensfähig. Dasselbe gilt für die Landarztpraxis, die ohne nahe gelegene Apotheke auskommen soll. Ein häufiger Fehler bei Ansiedlungsversuchen von Kommunen ist, dass man sich auf eine Arztpraxis oder eine Apotheke konzentriert. Das geht oft schief, weil Praxen und Apotheken sich gegenseitig benötigen. Denn wer in die nächste Stadt fahren muss, um einen Arzt aufzusuchen, kauft in der Regel auch in der Stadt Medikamente. Konsequenz: Die „Dorfapotheke“ hat weniger Kunden. Und Landarztpraxen ohne Apotheke in der Nähe, verlieren Patienten an Praxen in Städten, weil Patienten – sofern sie nicht auf Online-Händler zurückgreifen – für ihre Arznei sowieso in das nächste größere städtische Zentrum müssen. Das „medizinische Versorgungsminimum“ besteht also immer aus der Kombination von Praxis und Apotheke.

apotheken landapotheke mvz DenPhaMedEinen Schritt weiter gehen medizinische Versorgungszentren (MVZ). Da hier mehrere Ärzte in einem Zentrum tätig sind, erweisen sich medizinische Versorgungszentren oft stabiler als Landarztpraxen, in denen nur ein Arzt oder eine Ärztin tätig ist.

Denn die Problematik einer Fortführung der ärztlichen Versorgung nachdem ein Arzt oder eine Ärztin in den Ruhestand gegangen ist, ist bei medizinischen Versorgungszentren im Gegensatz zur Einzelpraxis kaum gegeben.

Wir machen Landapotheken stark

MN Logo medicalboerse Apotheken trans200px

Sie brauchen einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin für eine Landapotheke? Sie wollen die Gesundheitsversorgung in ihrer Kommune erhalten? Oder Sie suchen vielleicht eine attraktive Apotheke jenseits von Ballungszentren? Unser Netzwerk steht Ihnen mit zahlreichen Services zur Verfügung. Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf. 

Unsere Leistungen

Stärkung der Wirtschaftskraft

Selbstverständlich unterstützen wir Inhaber auch dabei, die Wirtschaftlichkeit ihrer Apotheken zu optimieren. Fragen Sie uns.

Nicht vergessen: Fördermittel

Gesundheitsdienstleistern, die sich selbstständig machen wollen, stehen verschiedene staatliche Fördermöglichkeiten zur Verfügung, die den Start in die Eigenständigkeit erleichtern sollen. Aber auch Beratungen – etwa zur Optimierung der Ertragslage bereits bestehender Praxen und Apotheken – sind förderfähig. Sie wollen sich über Förderwege für Gesundheitsdienstleister informieren? Kostenlose Beratung zu Fördermitteln