ApoBankDie eigene Apo-Bank

So errichten Apotheken ihre eigenen „Hausbanken“

Betriebliche Altersversorgung, die Liquidität schafft

Aktuell sind Finanzierungen zwar immer noch zu sehr günstigen Konditionen zu haben. Die Erwartungen der Banken an Liquidität, Sicherungen und aussagekräftige Unterlagen sind jedoch in den vergangenen Jahren ständig gestiegen - mit der Tendenz, dass von Kreditnehmern immer mehr verlangt wird. Mittlerweile bekommen auch Apothekeninhaberinnen und Apothekeninhaber diese Entwicklung zu spüren, dass Bankkredite allein manchmal nicht ausreichen, um den jederzeit nötigen unternehmerischen Freiraum zu sicherzustellen. Das gilt nicht nur für liquiditätsmindernde Schadenfälle, sondern auch für die Übernahme samt ihrer meist notwendigen Aus- und Umbauten

Unternehmensentwicklung kostet Geld

apotheken kostenberatung mitarbeiter unternehmensentwicklung DenPhaMedErst recht jedoch gilt das für unternehmerische Entwicklungsentscheidungen, so lange die Gründungskredite noch laufen. Hier führen eventuell Umschuldungen zum Ziel oder eben strategische Eigenkapitalreserven. Eine wichtige unternehmerische Aufgabe in Zeiten des signifikant steigenden Fachkräftemangels ist die Mitarbeiterbindung. Hier ist die betriebliche Altersvorsorge ein bekannter und anerkannter Weg. Doch all diese heute notwendigen Maßnahmen kosten vor allem Geld.

Warum jedoch steckt der Arbeitgeber so viel Geld in die betriebliche Altersvorsorge, 

  1. ... wenn diese aus Tarifvertragsgründen in jeder anderen Apotheke in gleicher oder ähnlicher Form auch zu haben ist?
  2. ... wenn diese Liquidität unweigerlich verloren ist, weil das Kapital in einem langfristigen Versicherungstarif gebunden ist, das später an einen ehemaligen Mitarbeiter ausgezahlt zu wird?
  3. ... wenn die Haftung noch Jahre im Unternehmen bleibt?

Was wäre also, wenn das Kapital einerseits den Mitarbeitenden zu Gute kommt, jedoch gleichzeitig in der Apotheke bleibt?

Eine kleine Bank in der eigenen Apotheke - wäre das was?

Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gibt es zum Glück auch Gestaltungsmöglichkeiten, die für Apothekeninhaberinnen und Apothekeninhaber mit jedem beschäftigten Mitarbeiter deutlich attraktiver werden.

apotheken kostenberatung mitarbeiter apo bank DenPhaMed

Sogenannte pauschaldotierte Unterstützungskassen (PDUK) funktionieren wie eine kleine eigene Bank innerhalb der Apotheke.

Sie stellt das Altersvorsorge-Kapital zum Beispiel für wertbildende Investitionen – wie Filialisierung, die Anschaffung eines Kommissionierers oder einer neuen IT-Ausstattung – zur Verfügung.

An dem Wertzuwachs des Unternehmens wiederum partizipieren dann alle Arbeitnehmenden mit steigenden Rentenansprüchen.

Strategische Eigenkapitalreserve für unternehmerische Freiräume

Solche modernen Gestaltungsmodelle in der betrieblichen Altersvorsorge sind für größere Apotheken ab zehn Mitarbeitern aufwärts und insbesondere bei Mehrbesitz interessant. Für die weiterhin existierenden Apothekerdynastien mit einer Vielzahl an Apotheken im Familienbesitz sowieso. Und selbst bis zu fünf lediglich befreundete Apotheker – die eventuell schon gemeinsam einkaufen oder zum Beispiel ein gemeinsames Blisterzentrum aufbauen wollen – können sich zusammenschließen und eine gemeinsame PDUK ins Leben rufen.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  1. apotheken kostenberatung apobank vorteil DenPhaMedDas in die betriebliche Altersversorgung investierte Geld verlässt das Unternehmen nicht, es steht vielmehr für unternehmerische Zwecke wie Investitionen, Expansion oder Tilgung von Verbindlichkeiten in vollem Umfang zur Verfügung.
  2. Im Gegenzug ist die Haftungsfrage geklärt, denn die Einlagen sind über den Pensions-Sicherungs-Verein (PSVaG), einer Einrichtung der deutschen Wirtschaft zum gesetzlichen Schutz der betrieblichen Altersversorgung, bei Insolvenz des Arbeitgebers geschützt.
  3. Und das Kapital steht dem Inhaber als „strategische Reserve“ auch für Bankgespräche und bei Abgabeverhandlungen zur Verfügung, denn es erhöht den Eigenkapitalwert des Unternehmens nachhaltig.

Nebenbei entsteht so eine zusätzliche Identifikation der Mitarbeiter mit ihrer Apotheke. Denn während die umliegenden Apotheken noch auf die ApothekenRente oder andere konventionelle Versicherungen setzen, besitzen Sie das Alleinstellungsmerkmal dieser attraktiven Altersversorgung.

PDUK: Den Geldkreislauf im eigenen Unternehmen gestalten

apotheken kostenberatung apobank pduk DenPhaMedSie könnten sich diese Lösung für Ihre Apotheke/n vorstellen oder wollen erst einmal mehr dazu erfahren?

Dann stehen Ihnen auf unserer Themenseite „eigene Apo-Bankweitere Hintergrundinformationen, diverse Fachartikel und ein Informationsvideo zur Verfügung. Bitte melden Sie sich mit diesem Link auf der Infoseite an.

Wenn Sie lieber von dem PDUK-Experten persönlich sprechen wollen, fordern Sie bitte einen ersten Telefontermin an. Ihre Anfrage für einen Telefontermin zum Thema PDUK